Angebote zu "Eingang" (4 Treffer)

JOM Gartenpavillon 3 x 3 m himbeer rot, Allzwec...
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Praktisches Allzweck-Pavillon, mit nur 8 Kg Gesammtgewicht bietet es 9 qm Platz. Pavillon 3x3m, im Handumdrehen aufgebaut -ohne Schrauben! Ideal auch für Strand, Gartenfest, Kindergeburtstag, Flohmarkt oder als Vereinszelt, Werbe, Info- und Verkauf

Anbieter: Netto Marken-Disc...
Stand: 15.06.2019
Zum Angebot
JOM Gartenpavillon 3 x 3 m, marine-blau, Allzwe...
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Praktisches Allzweck-Pavillon, mit nur 8 Kg Gesammtgewicht bietet es 9 qm Platz. Pavillon 3x3m, im Handumdrehen aufgebaut -ohne Schrauben! Ideal auch für Strand, Gartenfest, Kindergeburtstag, Flohmarkt oder als Vereinszelt, Werbe, Info- und Verkauf

Anbieter: Netto Marken-Disc...
Stand: 14.06.2019
Zum Angebot
Mint - Magazin Für Vinyl Kultur - Mint Magazin ...
5,90 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Magazin, Deutsch, 21x29.5 cm, 130 Seiten. Themen und Features der MINT #13: Titelstory: Plattenladen-Szene Hamburg Elbphilharmonie und Rote Flora, St. Pauli und HSV, Reeperbahn und Jungfernstieg: Die Hansestadt pflegt ihre Rivalitäten und Gegensätze. Wenn es jedoch um Vinyl geht, herrscht Solidarität – und das obwohl die Konkurrenzdichte in Sachen Plattenläden noch höher ist als etwa in Berlin oder Köln. Willkommen in Deutschlands heimlicher Vinyl-Hauptstadt, der wir uns auf 25 Seiten in Bild und Wort widmen. - Bone Bootlegs Hinter dem Wort »Roentgenizdats« verbergen sich die abenteuerlichsten Raubkopierer-Storys aus der Sowjetunion – nur ist der Begriff selbst in Russland heute nicht mehr geläufig. Ausgerechnet ein Brite unternimmt nun etwas dagegen: Stephen Coates hat die verbotene Welt der Bone Bootlegs wiederbetreten. Der Eingang lag, so wollte es das Klischee, zwischen Fellmützen versteckt, auf einem Flohmarkt in St. Petersburg. - Labelporträt Stax Vor 60 Jahren gründeten zwei Geschwister, die ihr Geld als Bankangestellte verdienten, eine Plattenfirma in Memphis. Sie suchten den nächsten Elvis – und fanden viele talentierte Rhythm’n’Blues-Acts. So entstand in einer Zeit, als der Rassismus in den Südstaaten noch allgegenwärtig war, Stax, neben Motown das bedeutsamste Label der Soul-Geschichte. Die Musik der Firma war immer heiß, selten politisch. Die Story von Stax ist es sehr wohl. - Things I Found In Records Kondome, Geld und Marihuana – der New Yorker Plattenhändler Jeff Ogiba kauft Second-Hand-Platten an und findet darin immer wieder Kurioses. Fotos seiner Fundstücke postet er auf Instagram in seinem Blog ´Things I Found In Records´. MINT zeigt einige der besonders merkwürdigen Funde Ogibas und erzählt die Geschichten dahinter. - Der Plattenbörsen-Pate Als Ulrich Lauber Mitte der 80er seine ersten Plattenbörsen auf die Beine stellt, sind diese Art von Veranstaltungen noch weitgehend unbekannt in Deutschland. Vom Ruhrgebiet aus finden sie bald überall großen Zuspruch. 30 Jahre später bringt Lauber immer noch Händler und Sammler zusammen. Auch in Krisenzeiten hat er immer an die Platte geglaubt – heute gibt ihm das Vinyl-Revival Recht. Nur für die Zukunft muss er noch vorsorgen. Eine Idee hätte er schon. - High-End-Special Wer die Welt der High Fidelity erleben will, findet all das nirgendwo geballter als auf der High End in München. Mit zuletzt über 600 Ausstellern und über 20.000 Besuchern ist die Messe für HiFi und Musikwiedergabe längst die wichtigste ihrer Art – das sagen sogar die Amerikaner, deren eigenes IFA-Äquivalent CES früher diese Rolle innehatte. Hinzu kommt, dass die CES nun mal in Las Vegas stattfindet und nur Fachbesucher im Fokus hat. Da macht es einem die High End ungleich leichter, wie unser Autor Bernhard Rietschel beim Besuch in Bayern festgestellt hat.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 25.04.2019
Zum Angebot
Buch - Leserabe: Die Pinguin Piraten, 2. Lesestufe
7,99 € *
zzgl. 2,95 € Versand

- Für Erstleser ab 7 Jahren- Beliebtes Thema Piraten mit lustigen Pinguinen- Mit Leserätseln und Textfragen zum LeseverständnisDie drei Pinguinfreunde Alex, Frida und Pedro entdecken unter Wasser einen Schatz. Leider klauen fiese Raubmöwen ihre Goldmünzen. Doch mit einem Trick holen sich die Pinguin-Piraten ihre Beute zurück.Eine Abenteuergeschichte für Erstleser ab Klasse 2.So macht Lesenlernen Spaß!Die Pinguine Pedro, Frida und Alex sind Freunde. Am liebsten schwimmen sie um die Wette oder tauchen zusammen im Meer. Beim Verstecken zwischen den Schlingpflanzen entdeckt Frida ein Schiffswrack. Es kommt sogar noch besser: Im Schiff befindet sich eine Holztruhe. Die Pinguine zerren die Kiste an Land. Sie ist randvoll gefüllt mit Goldmünzen! Auch die anderen Tiere freuen sich für die drei Freunde. Alle, außer die Raubmöwen. Am Strand spielen Alex, Pedro und Frida mit den Münzen und schwimmen noch eine Runde. Zurück am Strand fehlt von der Schatztruhe jede Spur. In der Höhle der fiesen Raubmöwen steht die Kiste, doch der Eingang wird bewacht. Die Pinguine locken die Möwe mit einer Spur von kleinen Krebsen von der Höhle weg. Kaum ist der Eingang frei, flitzen sie in die Höhle und versperren den Eingang mit einem großen Stein. Frida findet einen Weg aus der Höhle zum Strand. Doch auch hier wimmelt es nur so von Möwen. Denen schieben die Pinguin-Piraten die Holzkiste zu, allerdings mit einem Spezialknoten verschlossen. Als den Möwen endlich gelingt, die Kiste zu öffnen, stellen sie erstaunt fest, dass sie leer ist. Wer die Pinguin-Piraten überlisten will, muss eben früher aufstehen.Lustige Piratengeschichte mit Pinguinen für Kinder ab Klasse 2.Wich, HenrietteHenriette Wich, geb. 1970 in Landshut, wuchs mit sechs Geschwistern und drei Katzen auf. Nach dem Studium arbeitete sie sechs Jahre als Lektorin in Kinderbuchverlagen. Als sie dreißig Jahre alt wurde, erfüllte sie sich ihren großen Traum, Schriftstellerin zu werden. Seither hat sie zahlreiche Kinder- und Jugendbücher geschrieben, darunter viele Krimis der erfolgreichen Reihen ´´Die drei !!!´´ und ´´Die unsichtbaren 4´´. Henriette Wich lebt mit ihrer Familie in München.Zapf,Zapf, 1980 in Berlin geboren, war schon immer von Büchern und Comics fasziniert und durchstreifte schon als Kind Flohmärkte nach immer neuem Material. Während der Schulzeit vollauf damit beschäftigt Hausaufgabenhefte zu bekritzeln, fehlte ihm die Aufmerksamkeit dem Unterricht zu folgen. Was lag also näher, als selbst Lehrer zu werden? Er studierte Kunst und Deutsch auf Lehramt, um nach dem Studium sein Glück als Illustrator zu suchen. Seit sechs Jahren ist er nun freiberuflich tätig und illustriert für verschiedene Verlage Kinder- und Jugendbücher. Derzeit lebt und zeichnet er in Wien.

Anbieter: myToys.de
Stand: 14.06.2019
Zum Angebot